Haushaltsbuch und Haushaltsplan

Finanzen im Blick behalten und Geld sparen

Das WISO Haushaltsbuch

Werbung

Wenn Sie an einem Haushaltsprogramm für den Computer interessiert sind, dann haben Sie vielleicht schon etwas vom WISO Haushaltsbuch* gehört. Das Programm ist aus der Reihe des bekannten TV-Magazins WISO, welches im ZDF ausgestrahlt wird. Allein das sollte schon für sich sprechen.

Wir wollen uns heute aber mit dem WISO Haushaltsbuch auseinandersetzen, damit Sie bereits vor dem Kauf einen besseren Eindruck bekommen. Dieser Artikel soll allerdings nicht nur ein Test und eine Vorstellung vom WISO Haushaltsbuch sein, sondern auch eine erste Orientierung für die Erstbenutzung. Ich muss dazu sagen, dass ich das Programm selbst seit einiger Zeit nutzen und sehr zufrieden damit bin. 

Update! Das WISO Haushaltsbuch gibt es jetzt in einer neuen Version! Viele der hier aufgeführten Tipps und Vorgehensweisen sind immer noch gleich oder zumindest ähnlich. Die Funktionen und Neuerungen im WISO Haushaltsbuch 2014 haben wir im verlinkten Beitrag vorgestellt.

Installation

Die Installation des WISO Haushaltbuchs ist, wie bei den meisten Programmen, sehr intuitiv. Mit Hilfe eines Installationsassistenten werden Sie durch die Installation geführt und können dabei im Grunde genommen keine Fehler machen. Je nachdem wann Sie das Haushaltsbuch erworben haben, wird am Ende noch eine Aktualisierung vorgenommen. 
Am Installationprozess habe ich absolut nichts auszusetzen.

Die Einrichtung des Haushaltsbuchs

Bevor Sie mit der Benutzung des WISO Haushaltsbuchs loslegen können, müssen Sie es zuerst einmal einrichten. Dafür legen Sie im ersten Schritt ein neues Haushaltsbuch an. Sie können verschiedene Haushaltsbücher anlegen und unter unterschiedlichen Benutzernamen abspeichern. Wenn Sie diesen Schritt erledigt haben, dann kann es auch schon losgehen.  

Innerhalb ihres WISO Haushaltsbuchs haben Sie die Möglichkeit, dass Sie verschiedene Konten anlegen. Mit nur einem Konto behalten Sie einen groben Überblick über ihre finanzielle Situation. Sie wissen aber trotzdem, wie viel Sie am Ende des Monat noch übrig haben. Das Anlegen von mehreren Konten ist ebenfalls möglich, zum Beispiel für ihr Girokonto, ihr Tagesgeld-Konto oder ihr Depot. Sie können damit ihre finanziellen Bewegungen genau im Blick behalten und wissen immer, wie viel Geld Sie auf ihren Bankkonten und Depots haben.

Der Arbeitsbereich

 

WISO Haushaltsbuch - Arbeitsbereich

  1. Der Übersichts-/Anzeigebereich

    Der Übersichts- bzw. Anzeigebereich ist das Herzstück vom WISO Haushaltsbuch. Hier werden Sie ihre täglichen Eintragungen vornehmen und sich alle ihre Konten auf einen Blick anzeigen lassen. Auch das Einrichten eines Dauerauftrags in ihrem Haushaltsprogramm wird hier durchgeführt. Alle Eintragungen und Anzeigen finden in diesem Bereich des Programms statt.

  2. Das globale Menü

    Oben links finden Sie das globale Menü. Alle Einstellungen, die für das gesamte WISO Haushaltsbuch gültig sind, werden hier vorgenommen. Die Einstellungen der Software finden Sie unter dem €-Symbol und dem Punkt "Einstellungen". Wenn Sie Programmeinstellungen, Kennwortänderungen und Einstellungen zur Datensicherung vornehmen wollen, dann sind Sie hier an der richtigen Stelle.

  3. Die Seitenleiste

    Die Seitenleiste ist neben dem Hauptanzeigebereich ein weiteres wichtiges Fenster. Es ist eigentlich wie ein Menü, über die Sie die einzelnen Funktionen ihres WISO Haushaltsbuchs ansteuern können. 

    Die Seitenleiste hat zwei mögliche Ansichten. Unter dem Punkt "Favoriten" können Sie alle Funktionen ablegen, die schnell zur Hand sein sollen. Durch dieses Feature ist die Bedienung des Programms noch intuitiver und reibungsloser.

    Auf dem Bild oben sehen Sie meine Punkte, die ich mir eingerichtet habe. Buchungen ist ein Schnellzugriff auf meine Konten, wo ich alle bisher entstandenen Zahlungseingänge und -ausgänge überblicken kann. Unter dem Punkt Zahlungsverwaltung habe ich meine Daueraufträge abgelegt, die ich so sehr schnell verwalten kann. Ich möchte schließlich nicht jeden Monat die Abbuchung der Miete von Hand vornehmen. Wichtig für mich ist zudem der Punkt "Auswertungen". Hier kann ich mir alle Auswertungen ansehen.

    Werbung

  4. Tabs und Symbolleiste

    Die Funktion der Tabs und Symbolleisten ist sehr ähnlich wie in ihrem Internetbrowser. Öffnen Sie eine neue Seite aus ihren Favoriten, dann erscheint am oberen Rand ein neuer Tab. Darunter finden Sie alle Funktionen, die Sie unter diesem Registerpunkt ausführen können.

  5. Ihre Finanzen

    Unter dem 5. Punkt "Finanzen" können Sie sich ihre Barmittel oder ihr gesamtes Vermögen zusammenrechnen lassen. Welche Konten Sie zusammenführen wollen, können Sie selbst festlegen. Sehr praktisch, vor allem wenn Sie Daueraufträge eingerichtet haben, die das WISO Haushaltsbuch automatisch verrechnet.

  6. Statusleiste

    Ich persönlich nehme die Statusleiste nur sehr selten wahr. Das ist vom WISO Haushaltsbuch auch so gewollt. Dadurch bekommen Sie keine nervigen Meldungen vor der Nase eingeblendet. Stattdessen werden die Meldungen dezent am unteren Bildschirmrand ausgegeben. Eine solche Meldungen kann zum Beispiel eine automatische Abbuchung aufgrund eines Dauerauftrags sein. Wenn Sie die Online-Banking Funktion nutzen, dann werden Sie hier über Zahlungseingänge bzw. Abbuchungen informiert.

Die Kategorien

Kategorienverwaltung WISO HaushaltsbuchEin wichtiger Bestandteil ihres WISO Haushaltsbuchs ist die Kategorieverwaltung. Sie gelangen zur Kategorieverwaltung, indem Sie in der Seitenleiste unten auf den Punkt Programmbereiche klicken. Hier können Sie alle Bereiche ihres WISO Haushaltsbuchs ansteuern, auch wenn Sie diese nicht unter ihren Favoriten abgelegt haben. Unter dem Menüpunkt Programmbereiche finden Sie auch die Verwaltung ihrer Software. Hier können Adressen, Kategorien, Dokumente, Regeln und Termine verwalten werden. 

Wir wollen uns aber diesmal nur auf den Punkt Kategorien beschränken. In meinem Artikel "Bestandteile eines Haushaltsbuches" habe ich bereits die Bedeutung von Kategorien angesprochen. Sie sind besonders wichtig, damit Sie ihre Ausgaben und Einnahmen am Ende des Monats besser miteinander vergleichen können. 

Wenn Sie meine anderen Artikel über das Führen eines Haushaltsbuches ebenfalls gelesen haben, dann kommt Ihnen diese Liste bestimmt bekannt vor. Das WISO Haushaltsbuch gibt Ihnen schon gewisse Grundkategorien vor, die auf die meisten Nutzer zutreffen. Anhand dieser Grundstruktur können Sie weitere Unterkategorien anlegen. Natürlich können Sie sich ihre Kategorien auch komplett neu gestalten.

Wenn Sie in der Tab- und Symbolleiste auf den Punkt Kategorien klicken oder im Hauptfenster auf eine Kategorie klicken, dann können Sie diese bearbeiten, löschen oder eine neue Kategorie anlegen. 

Wie Sie die Kategorien sinnvoll nutzen, das zeige ich Ihnen im nächsten Abschnitt.

Buchungen durchführen

Buchungsanweisung WISO HaushaltsbuchIch nehme an, dass Sie sich bereits ihre Konten angelegt haben und ihre Kategorien eingerichtet haben. Dann können Sie im Grunde auch schon anfangen ihr täglich Haushaltsbuch zu führen.

Wenn ich eine neue Buchung durchführen möchte, dann klicke ich in der Seitenleiste auf meine Favoriten und wähle dort das entsprechende Konto aus, von dem aus gebucht werden soll. Unter dem Punkt "Neu" in der Tab- und Symbolleiste wählen Sie den Menüpunkt "Neue Buchung". Jetzt öffnet sich der Tab "Zahlungsverkehr".

Oben ist ihr entsprechendes Konto angegeben. Bei mir ist es mein Bargeldkonto (sozusagen mein Geldbeutel). Als Empfänger können Sie eine Person, ein Unternehmen oder einen Supermarkt eintragen, ganz wie Sie es wollen. Wenn Sie eine Buchung auf eines Ihrer Konten tätigen wollen, dann können Sie mit dem Klick auf "..." in der Zeile des Empfängers auch eines Ihrer eigenen Konten auswählen. Das WISO Haushaltsbuch erkennt, dass eine Umbuchung gemacht werden soll und fragt bei der Freigabe der Buchung, ob eine entsprechende Gegenbuchung getätigt werden soll. Das finde ich sehr sehr praktisch, da Sie sich damit einen zusätzlichen Buchungsschritt sparen.

Tragen Sie noch den entsprechenden Betrag und den Verwendungszweck ein. Als nächstes kommen unsere Kategorien an die Reihe. Wenn Sie auf "..." bei Kategorien klicken, dann können Sie die passende Kategorie auswählen.

Was ist aber, wenn Sie mehrere Kategorien benötigen? Auch das ist kein Problem. Im unteren Bereich der Buchungsanweisung finden sie den Reiter "Split". Hier können Sie den Rechnungsbetrag, zum Beispiel bei einem Großeinkauf, in mehrere Beträge und Kategorien aufteilen. Dadurch können Sie ihre Ausgaben immer ganz genau ihren Kategorien zuteilen. Eine super Sache finde ich!
Kleiner Tipp am Rande: Sie können in Feldern für Geldbeträge auch rechnen. Addieren und subtrahieren ist kein Problem.

Als letzten wichtigen Punkt soll noch die Erstellung eines Dauerauftrags angeführt werden. Wenn Sie bei Ihrer Buchung unten auf den Reiter "Ausgaben" gehen, dieser ist standardmäßig ausgewählt, dann können Sie ein Ausführungsdatum eintragen, wie oft die Buchung wiederholt werden soll (Wochen, Monate, Jahr) und wann der letzte Ausführungstermin sein soll. Auf diese Weise können Sie direkt mit der Erstellung der ersten Buchung den Dauerauftrag erstellen.

Auswertung

Auswertung WISO HaushaltsbuchWenn Sie unter Ihren Favoriten den Punkt "Auswertungen" wählen oder über den Menüpunkt "Programmbereiche" in ihrer Seitenleiste die Auswertung ansteuern, dann bekommen Sie ein Vielzahl von Auswertungs- und Vergleichsmöglichkeiten vom WISO Haushaltsbuch ausgeliefert. Sie könne sich ihr Gesamtvermögen, den monatlichen bzw. jährlichen Abschluss oder eine Prognose "Was bleibt am Monatsende" grafisch darstellen lassen. Sie haben hier eine Vielzahl an Möglichkeiten und es bleiben keine Wünsche offen. 

Sehr interessant finde ich den Punkt "Ausgaben nach Kategorien". Hier bekommen Sie angezeigt, wie viel Sie in den einzelnen Kategorien ausgegeben haben. Dadurch lassen sich im Handumdrehen große Kostenstellen ausfindig machen. Sie können sich alle oder auch nur bestimmte Kategorien anzeigen lassen und diese miteinander vergleichen.

Im Bereich "Auswertung" lohnt es sich auf jeden Fall ein wenig herumspielen und die Möglichkeiten auszukundschaften. Sie werden sich wundern, für was Sie alles Geld ausgeben und vor allem wie viel Geld sie dafür ausgeben.

Fazit

Diese kleine Einführung soll Ihnen dabei helfen, das WISO Haushaltsbuch besser kennen zu lernen. Ich habe mich hier nur auf die Kernelemente des Programms beschränkt. Natürlich hat das Programm noch sehr viel mehr Funktionen, die Sie nach und nach erkunden können.

Am Anfang kann es etwas verwirrend sein, wenn man sich ohne Schnellanleitung in das WISO Haushaltsbuch stürzt. Aber mit meiner kleinen Einführung und dem überschaubaren Handbuch des Programms, werden Sie sich schnell zurückfinden. 
Außerdem dauert es etwas, bis man sich das WISO Haushaltsbuch so angepasst hat, wie man es gerne hätte. Dann aber können Sie richtig durchstarten mit der Software und ihr Haushaltsbuch so einfach wie noch nie führen. Der überschaubare Zeitaufwand dafür lohnt sich also auf jeden Fall.

Was ich besonder beim WISO Haushaltsbuch hervorheben möchte, ist die Möglichkeit zur Individualisierung. Sie können sich das Programm ganz nach ihren Wünschen anpassen. Die Erstellung mehrer Konten macht es möglich, dass Sie ein genaues Abbild ihrer finanziellen Situation darstellen können. 
Durch das Einrichten von Daueraufträgen sparen Sie sich das mühselige Eintragen von wiederkehrenden Ausgaben. Damit können Sie sich auf die variablen Kosten konzentrieren, was  eine enorme zeitliche Ersparnis bedeutet. 
Die automatischen Auswertung geben Ihnen einen genauen Überblick über ihre finanzielle Situation. Eine Bewertung ist mit diesem Werkzeug sehr viel leichter und schneller durchzuführen. Grafisch lassen Sie sich die Ausgaben zudem sehr viel besser veranschaulichen, also einfach nur die nackten Zahlen. Um das gleiche Ergebnis in Excel oder einem klassischen Haushaltsbuch zu erhalten, wäre ein enormer Aufwand notwendig.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich mit dem WISO-Haushaltsbuch mehr als zufrieden bin. Ich habe derzeit die aktuelle Version für 2014* und werde mir auch die nächste Version zulegen. Vor dem WISO-Haushaltsbuch habe ich meine Einnahmen und Ausgaben mit Excel-Vorlagen erfasst. Die Möglichkeiten von Excel kommen einfach nicht an das WISO Haushaltsbuch heran. Ich kann die Software daher mit ruhigem Gewissen jedem weiterempfehlen, der sein Haushaltsbuch zukünftig gerne am Computer führen möchte.

Werbung

Kommentare   

 
#1 Steinbrecher 2015-11-04 15:46
Warum gibt es bei Wieso-Haushalts buch keine Demo Version?
Zitieren
 
 
#2 Tobias Diehl 2016-05-24 17:39
zitiere Steinbrecher:
Warum gibt es bei Wieso-Haushaltsbuch keine Demo Version?


Hallo Frau Steinbrecher,
das haben wir uns leider auch schon oft gefragt. Bisher ist es uns nicht bekannt, dass es eine Demo-Version dazu gibt.
Zitieren
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren